Spiebericht 207/18

Die C-Juniorinnen gewinnen am Freitag den 17.11.2017 gegen die SGM Neckarhausen/Oberensingen:

 

Nachdem wir letzte Woche 12:1 gegen Kirchheim gewonnen haben, spielten wir am Freitag unser letztes Spiel der Qualistaffel gegen die Mädchen der SGM Neckarhausen/Oberensingen. Diesmal gewannen wir klarer als in der Hinrunde mit 6:2.

Zunächst bestimmten die Gegner das recht aufgeladene Spiel mit vielen Torchancen und gingen schon in der 4. Minute 1:0 in Führung. Nach diesem Tor wachten wir jedoch auf und spielten unser Spiel. Es dauerte jedoch lange, bis Naemi endlich in der 24. Minute durch einen schönen Pass von Greta in die Spitze mit dem 1:1 kontern konnte. In den letzten Minuten der 1. Halbzeit versenkte Alina außerdem zweimal den Ball von der linken Seite im Tor.

Die 2. Halbzeit ging genauso weiter - mit vielen Spielzügen durch die Mitte. Manchmal konnten sich die Gegner jedoch vor unser Tor kämpfen und so kamen auch sie zu ein paar Torchancen. In der 45. Minute erzielte Greta ein weiteres Tor für uns, genauso wie Alina in der 55. Minute durch eine Flanke von Mina. Nochmals 10 Minuten später erhöhte Greta auf 6:1. Kurz vor Schluss kamen die Gegner jedoch zu einem Freistoß, den sie platziert an unserer Mauer vorbei im Tor versenken konnten. Aufgrund unseres Torverhältnisses gehen wir nun zufrieden mit dem 1. Platz aus der Qualirunde und freuen uns auf die Herausforderung im nächsten Frühjahr.

Gespielt haben: Lena, Leonie, Miriam, Giulia, Lilly, Celina, Naemi, Anna, Svenja, Alina, Greta, Mina und Ezo

Die C-Juniorinnen gewinnen zuhause 5:4 gegen den FC Esslingen:

Einen weiteren Freitag und somit einen weiteren Spieltag haben wir hinter uns gebracht. Gestern hatten wir ein wichtiges Spiel gegen den FC Esslingen, das wir gewinnen mussten um wieder Punktgleich mit ihnen zu sein. Wie in der Hinrunde spielten wir mit 7 Spielern.

Schon in der 5. Minute der 1. Halbzeit konnte Anna uns in Führung schießen. Das Spiel verlief weiter sehr wackelig, deshalb war es eine Erleichterung, als Greta in der 12. Minute auf 2:0 erhöhte. Diesen Spielstand hielten wir ganze 6 Minuten, doch dann fiel das 2:1. Jetzt hieß es Vorsicht, denn noch ein Gegentor konnten wir uns nicht leisten. In der 22. Minute versenkte Greta den Ball nochmals im Netz und somit führten wir 3:1. Jedoch nur 2 Minuten danach schossen die Esslinger wieder das Anschlusstor. Greta belohnte uns nach einigen Minuten ohne Tore mit dem 4:2 aber unseren Toren folgte stets ein Konter der Gegner, so dass es in der 34. Minute nur noch 4:3 für uns stand. Mit diesem Spielstand gingen wir dann auch in die Halbzeit.

Die zweite Halbzeit verlief zwar nicht so torreich, aber keinesfalls langweiliger. Die Esslinger wollten das Spiel natürlich auch unter allen Umständen gewinnen und spielten deswegen mit viel Druck nach vorne. Dabei kam es auch zu vielen Torchancen für unsere Gegner. Wir waren jedoch die Mannschaft, die es zuerst schaffte, noch eine ihrer vielen Torchancen zu verwerten. Dies gelang nochmal Anna von der rechten Seite. Wir verteidigten gut alle Versuche der Gäste, doch eine Minute vor Schluss flog noch einmal ein unhaltbarer Ball in den oberen, rechten Winkel unseres Tores. Der Endspielstand war schlussendlich ein verdientes 5:4 für die SGM Wendlingen-Ötlingen.

Gespielt haben: Miriam, Stephanie, Celina (K), Greta, Anna, Mina, Chiara, Emma, Svenja (T) und Alija

Die C-Juniorinnen verlieren gegen TSV Deizisau:

Diesmal spielten wir zu Hause gegen Tabellenplatz drei, TSV Deizisau. In der Hinrunde gewannen wir 6:4 mit 8 Feldspielern. Heute verloren wir jedoch 2:1.

Die ersten 16 Minuten verliefen sehr ausgeglichen, auf beiden Seiten gab es viele Torchancen. Nach 16 Minuten konnte jedoch Alexandra Ermak Deizisau in Führung schießen. Wir spielten weiter mit vielen Torschüssen leider nur auf den Torwart der Gegner oder am Tor vorbei. So ging es weiter bis zur 25. Minute, in der Katharina Haug ihrer Mannschaft noch ein Tor Vorsprung schenkte. Am Ende der ersten Halbzeit spielten wir mit viel Druck nach vorne, jedoch war das Tor wie zugenagelt. Somit gingen wir mit einem 2:0 Rückstand in die Halbzeitpause.

Die zweite Halbzeit starteten wir mit ein paar Umstellungen im Kader. Es dauerte lange, bis wir endlich das Anschlusstor schossen. Um genau zu sein 26 Minuten, in denen wir etliche Torchancen hatten, wie zum Beispiel einen Schuss von Alina, genau am oberen rechten Winkel vorbei. In der 61. Minute trafen wir dann endlich einmal. Das Tor wurde eingeleitet von einem Pass von Greta auf Mina, die den Ball in die Mitte auf Alina flankte. Dort konnte Alina den Ball annehmen und im Tor versenken. Uns blieben noch neun Minuten plus zwei Minuten Nachspielzeit, um das Ausgleichstor zu schießen. Obwohl wir bis zum Schluss kämpften, schafften wir es nicht mehr, denn das Glück war einfach nicht auf unserer Seite.

Gespielt haben: Alina, Greta, Alija, Celina (Kapitän), Anna, Emma, Miriam, Lena, Mina, Lilly (Tor), Ezo, Chiara, Svenja 

Die C-Juniorinnen gewinnen gegen TB Ruit:

Heute ging es wieder gegen TB Ruit in die Rückrunde. Mit 7 Feldspielern und 3 Auswechselspielern haben wir 9:0 gewonnen. Heute ging es uns nicht in erster Linie um das Tore schießen, sondern viel mehr um die Spielzüge.

Die erste Halbzeit begann ruhig mit schönen Pässen über die rechte als auch die linke Seite. Das erste Tor fiel dann nach ca. 7 Minuten durch Alina. Mit weiteren Pässen und schönem Spiel, das wir von hinten herausspielten, erzielten wir noch weitere 3 Tore durch Mina, Anna und Greta. Wir gingen also zufrieden mit einem 4:0 in die Halbzeit.

Die zweite Halbzeit ging ruhig und geordnet weiter mit vielen sehenswerten Aktionen von Greta und Alina über die rechte Seite. Greta schoss  weitere zwei Tore, Naemi und Alina jeweils eines. Den krönenden Abschluss machte Alina noch durch einen schönen Schuss von der Mittellinie in den rechten oberen Winkel des gegnerischen Tors.

Gespielt haben:

 Naemi, Greta (Kapitän), Alina, Anna, Alija, Miriam, Lilly, Emma (Tor), Mina und Svenja

Die C-Juniorinnen gewinnen in Neckarhausen 8:7

Heute, am berühmten Freitag den 13. standen wir gegen Tabellenplatz drei SGM Neckarhausen/ Oberensingen auf dem Feld. Wir waren zu neunt auf dem Feld mit vier Leuten auf der Bank.

Das erste Gegentor bekamen wir bereits in der 2. Spielminute, konnten jedoch mit dem 1:1 von Chiara in der 4. Minute kontern. Leider netzten die Gegner in der 1. Hälfte weitere 3 Gegentore ein. Schießen konnten wir 2 Tore durch Mina und Alina. Außerdem gab es ein Faul vor dem Tor der Gegner an Giulia, über welches der Schiedsrichter hinwegsah. Weitere unnötige Rempler und Fouls, die der Schiedsrichter zugunsten unserer Gegner ignorierte, führten zu einer heftigen Diskussion zwischen Trainer, Eltern und Schiedsrichter. Es konnte aber nach wenigen Minuten weitergespielt werden.

Die zweite Halbzeit startete nun sehr aufgeladen, denn beide Teams wollten den Sieg und damit die drei Punkte mit nach Hause nehmen. Nach vielen Torchancen und weiteren Treffern für die Gegner gelang es Alina, ein Anschlusstor zu schießen. Nun stand es 5:4 für die Gegner und der Ball wollte nicht ins Netz. Da konnte man wirklich fast schon abergläubisch werden. Nach quälenden 9 Minuten konnte Mina uns mit zwei Toren in Führung schießen. Anna konnte sich noch einmal vor das Tor kämpfen und den Ball zum 7:5 in das Netz schieben. In der 66. Minute verschaffte Greta uns noch einmal ein Tor Vorsprung. Durch die letzten, fast endlosen Minuten kämpften wir uns mit zwei weiteren Gegentoren und etlichen guten Paraden unserer Abwehr. Das Endergebnis war dann ein verdientes 8:7 für die C Juniorinnen der SGM Wendlingen/Ötlingen.

Gespielt haben:

Stephanie, Alina, Greta, Mina, Lilly, Leonie, Naemi, Anna, Chiara, Svenja, Lena, Emma, Giulia

Die C-Mädchen beenden die Qualistaffel mit dem ersten Platz

 

In der Rückrunde blieben die Mädchen ungeschlagen. Man konnte in Esslingen durch drei Tore von Jorine und einem von Cathrin 4:2 überzeugend gewinnen. Eine engere Partie lieferten sich die C-Mädchen dann beim Heimspiel mit dem TSV Deizisau. Hier konnte man letztendlich trotzdem verdient 2:1 gewinnen (Tore: Caro, Jorine). Gegen die Sgm aus Neckarhausen/Oberensingen war der Endstand von 4:2 dann abermals ein verdienter Sieg. Im letzten Spiel in Neckartailfingen war es eine regelrechte Schlammschlacht, die die Mädels mit 5:2 für sich entscheiden konnten. (Tore: Jorine, Luana, Greta x 2, Alina)

Die C-Mädchen stehen am Ende der Qualistaffel nun ungeschlagen an der Spitze der Tabelle. Mit 22 Punkten durch sieben Siege und einem Unentschieden stehen die Mädchen klar und durchaus verdient an erster Stelle der Tabelle. Auch das Torverhältnis von +17 Toren ist der Spitzenwert der Liga. Erfreulich ist auch, dass wir mit Jorine (10 Tore), die Torschützenkönigin der Liga in unseren Reihen haben. Vor allem aber hervorzuheben ist die gesamte Leistung des Teams, denn die anderen 15 Tore verteilen sich auf viele Schultern und auch im Abwehrverhalten konnte man mit nur 8 Gegentoren glänzen.

In dieser Saison spielten: Alina, Anna, Caro, Cathrin, Celina, Feli, Franzi, Greta, Jorine, Lea, Luana, Maike, Maren, Nele, Noemie,

 

Die C-Mädchen gewinnen im vierten Spiel 3:0 gegen die SGM Neckartailfingen/Grötzingen

 

Auch in diesem Spiel konnten die Mädels der SGM W/Ö schon früh mit dem 1:0 durch Anna in Führung gehen. Aus einem Gewühl knapp vor dem Tor kam der Ball nach links auf die dort lauernde Anna. Sie nahm den Ball direkt mit dem linken Fuß ab und schoss damit ihr wohlverdientes erstes Saisontor in der sechsten Minute. Weiter ging es wie in den anderen Heimspielen zuvor. Die SGM W/Ö war überlegen, konnte aber erst in der 28. Minute die Führung ausbauen. Auch wenn es lange auf sich warten ließ, war das Tor umso schöner. Jorine eroberte sich den Ball im Halbfeld, ließ einen Gegenspielerin stehen und erzielte mit einem passgenauen Schuss aus der zweiten Reihe ins rechte Eck das 2:0 Für die Heim-SGM.

In der zweiten Hälfte verflachte das Spiel etwas jedoch war die SGM W/Ö zu jedem Zeitpunkt leicht überlegen. In der 65. Minute war es erneut Jorine, die das 3:0 erzielte. Genau wie in der ersten Hälfte ließ sie Gegenspielerinnen stehen und schoss den Ball ins linke Eck des Tores und erzielte damit den Treffer zum 3:0 Endstand.

Es Spielten: Greta, Maike, Mina, Feli, Lea, Alina, Nele, Anna, Jorine, Cathrin, Celina

Die C-Mädchen gewinnen ihr drittes Spiel mit 3:0 gegen die SGM aus Neckarhausen/Oberensingen

 

Auch im zweiten Heimspiel dieser Saison erwischt die SGM W/Ö einen tollen Blitzstart. Bereits in der ersten Minute, direkt nach dem Anstoß, konnte Maike sich an der Außenlinie gegen ihre Gegenspielerinnen durchsetzen, Ihren anschließenden Schuss konnte die Torhüterin zwar noch parieren, ließ den Ball aber direkt vor die Füße von Jorine prallen. Diese erzielte dann mit Leichtigkeit das 1:0 für die Heim-SGM. Im Weiteren drückte die SGM W/Ö weiter auf das Tempo und erspielte sich im Minutentakt hochkarätige Torchancen, konnte diese aber lange nicht nutzen. In der 26. Minute war es dann so weit, Maike brachte eine Flanke auf Mina in die Mitte, diese krönte die starke erste Halbzeit mit dem Treffer zum 2:0.

In der zweiten Halbzeit ging das Spiel dann weiter wie zuvor. Die SGM W/Ö konnte weiterhin mit schönen Ballstafetten überzeugen. In der 49. Minute erzielte abermals Jorine nach einem tollen Solo das Tor zum 3:0 Endstand. Danach wurde das Spiel ausgeglichener und endete mit dem zweiten verdienten Sieg für die SGM W/Ö.

Es spielten: Greta, Caro, Lea, Nele, Maike, Mina (1), Jorine (2), Noemie, Anna, Maren, Feli, Luana, Cathrin

Die C-Mädchen spielen im zweiten Spiel 1:1 Unentschieden in Deizisau

Zu Beginn war das Spiel relativ ausgeglichen. Die SGM ging durch ein Tor von Maike in Führung, Deizisau konnte aber ausgleichen. Im weiteren Spielverlauf erarbeitete sich die SGM dann immer mehr Spielanteile und war am Ende überlegen, konnte die sich gebenden Chancen aber leider nichts zum Führungstreffer ausnützen. So trennten sich die beiden Teams am Ende mit einem 1:1 Unentschieden.

Es spielten: Greta, Caro, Lea, Mina, Maike (1), Maren, Noemie, Jorine, Anna, Feli, Luana, Cathrin

Die C-Juniorinnen starten mit einem 3:0 Sieg gegen Esslingen in die Saison

 

Das erste Spiel der Saison startete für die Mädels der SGM von Beginn an erfolgreich. Schon in der fünften Spielminute konnte Franzi mit einem Schuss aus der zweiten Reihe die 1:0 Führung erzielen. Im weiteren Spielverlauf hatte die SGM mehr Spielanteile und die Partie zumeist fest im Griff. Kurz vor der Habzeitpause konnte die SGM ihre leichte Überlegenheit dann noch durch einen zweiten Treffer bestätigen. Mina setzte sich mit einem sehenswerten Solo an der Außenlinie durch. Ihre zielgenaue Flanke konnte Jorine dann erfolgreich zum 2:0 verwandeln.

Nach der Halbzeitpause ging das Spiel wie zuvor beständig mit einer Überlegenheit der SGM weiter. In der 43. Minute war es wiederum Franzi, die durch einen direkt verwandelten Freistoß den Treffer zum 3:0 erzielte. Die Mädels der SGM konnten dann weiterhin nahezu alle Aktionen der Gegner schon im Keim ersticken und ließen durch kluges Abwehrverhalten bis zum Spielende nichts mehr anbrennen.

Es spielten: Anna, Caro, Celina, Feli, Franzi (2), Jorine (1), Lea, Luana, Maike, Maren, Mina, Nele, Noemie