Damenmannschaft 2012/2013 - Spielberichte Feldrunde

09.06.2013: SGM Wendlingen-Ötlingen - TSV Salach 10:0 (7:0)

Torfestival zum Saisonabschluss

 

Im letzten Saisonspiel gegen die TSG Salach zeigten sich unsere Damen nochmals in Spiellaune. Bis zur 10. Minute konnten Selina (5.), Louisa (6.) und Anna (7.) bereits einen beruhigenden 3:0 Vorsprung herausarbeiten. Das muntere Tore-Schießen ging in regelmäßigen Abständen bis zur Halbzeit weiter. Die Spielerinnen der TSG Salach schienen an diesem Tag völlig überfordert. Zwei Treffer durch Annika (16., 23.), eines von Valerie (30.) und wieder Anna (40.) ergaben den 7:0 Pausenstand. Gefährliche und schnelle Kombinationen brachten die Gäste zeitig ins Hintertreffen. In der zweiten Hälfte war angesichts des Spielstandes der Dampf raus. Gegen Ende der Partie besann sich die SGM-Elf wieder aufs fußballerische Geschehen. Der Youngster im Team, Saskia erzielte mit einem wunderschönen Kopfballtor das 8:0 (75.). Das war noch einmal der Start zur Schlussoffensive. Mit noch einmal schönem Kombinationsspiel erzielten Valerie (77.) und Selina (78.) die Treffer zum verdienten 10:0 Endstand.

Somit hatten unsere Damen einen etwas versöhnlichen Saisonabschluss nachdem das eigentliche Saisonziel, der Aufstieg in die Regionenliga, durch die zwei Niederlagen gegen die SGM Jebenhausen/Bezgenriet leider verpasst wurde. An dieser Stelle gratulieren wir der Meisterelf aus Jebenhausen/Bezgenriet zum Aufstieg und wünschen für die kommende Saison viel Erfolg.

Für unsere Damen geht es nach der Sommerpause und dem SGM Tag am 6.Juli, sich für die Saison 2013/2014 vorzubereiten. Mit den Neuzugängen aus dem eigenen B-JuniorinnenTeam steht der Damenmannschaft ein starker Kader zur Verfügung um die neue Aufgabe anzugehen.


Für die SGM Wendlingen/Ötlingen spielten: Sandra – Sandy, Isabel, Stefanie – Selina, Valerie, Louisa, Jana, Saskia, Anna - Annika

02.06.2013: VfB Neuffen - SGM Wendlingen-Ötlingen Abgesagt Wertung 0:3

Das Rückrundenspiel gegen den VfB Neuffen wurde kurzfristig abgesagt. Gründe für die Absage sind uns nicht bekannt

26.05.2013: SGM Wendlingen-Ötlingen - VfB Reichenbach 5:1 (0:1)

SGM Damen machen Vizemeisterschaft perfekt

 

Unsere SGM Damen gewinnen das Spitzenspiel der Bezirksliga gegen den Tabellennachbar VfB Reichenbach deutlich mit 5:1 (0:1). Damit sichern sich unser Team zwei Spieltage vor Saisonende wie schon im Vorjahr die Vizemeister in der Bezirksliga. Bei widrigen äußeren Bedingungen tasteten sich beide Teams verhalten ab. Der VfB nutzte den einzigen Aussetzer des SGM Teams zur glücklichen 0:1 (7.) Führung. Die SGM Damen waren jetzt wachgerüttelt und zogen das Spiel an sich. Mehrere gute Torchancen blieben aber noch ungenutzt. Nach der Pause hatte Reichenbach kaum noch etwas entgegenzusetzen. Unsere Elf dagegen sprühte nur so vor Spielfreude. Die Folge war eine klare Dominanz in allen Mannschaftsteilen. Folgerichtig erzielte die SGM nach einem Solo von Alina den 1:1 (51.) Ausgleich. Nur vier Minuten später brachte nach einem Traumpass von Stefanie wiederum Alina die SGM Farben verdient mit 2:1 (55.) in Front. Jetzt gab es kein Halten mehr. Mit einem gekonnten Lupfer über die VfB Torfrau konnte Anna die Führung auf 3:1 (60.) ausbauen. Die SGM Spielerinnen konnten teilweise nur mit unlauteren Mitteln gebremst werden. Ein direkt verwandelter Freistoß aus gut 20 Metern durch Stefanie brachte das 4:1 (67.). Den Schlusspunkt unter eine attraktive Partie, an der auch maßgeblich der VfB Reichenbach Anteil hatte, konnte nach guter Vorarbeit von Saskia, Pauli mit dem 5:1 (88.) setzen.


Für die SGM Wendlingen-Ötlingen spielten: Sandra - Sandy, Isabel, Selina, Saskia – Jana, Louisa, Anna (1 Tor), Stefanie (1) – Yvi (55. Pauli 1), Alina (2)                                        

12.05.2013: FV09 Nürtingen 2 - SGM Wendlingen-Ötlingen 1:5 (0:2)

Damen überzeugen im Lokalderby gegen Nürtingen

 

Alles in allem eine gelungene Vorstellung. Von Anfang an ließen unsere Damen nichts anbrennen und gingen bis zur Pause mit 2:0 in Führung. Nach Wiederanpfiff kam der FV09 stärker aus der Kabine und konnte verdient auf 2:1 verkürzen. Aber die SGM antwortete auf der Stelle und stellte den alten Abstand mit dem 3:1 wieder her. Jetzt dominierten unsere Damen und kamen folgerichtig durch zwei weitere Treffer zu einem doch ungefährdeten 5:1 Sieg beim Lokalrivalen.


Für die SGM Wendlingen-Ötlingen spielten: Alin – Sandy (1Tor), Isabel, Valerie - Pauli (1), Selina (1), Louisa, Jana, Annika, Stefanie – Yvi, Alina (2)

21.04.2013: TSV Neckartailfingen - SGM Wendlingen-Ötlingen 0:8 (0:4)

Damen mit deutlichem Sieg in Neckartailfingen

 

Unser SGM Damen Team gewann bei kühlem Aprilwetter gegen den TSV Neckartailfingen verdient mit 8:0. Dabei konnte die Heimmannschaft vom Neckar Sandra im SGM Tor über 90 Minuten nicht in Gefahr bringen.

Unsere Elf, erarbeiteten sich einige Torchancen die zu Beginn ungenutzt blieben. In der 12. Minute eröffnete Anna aus halbrechter Position mit dem 1:0 Torreigen. In der 14. Minute fehlte Pauli bei ihrem Pfostenschuss ein wenig Glück. In der 17. Minute krönte Anna, nach Vorarbeit Saskia, einen Alleingang über 40 Meter mit dem 2:0. Das 3:0 folgte in der 24. Minute nach dem Pauli die gegnerische Abwehr im eigenen Strafraum regelrecht austanzte. Die Vorlage zu diesem Treffer lieferte Valerie. Den 4:0 (29.) Pausenstand erzielte Stefanie mit einem Distanzschuss vom Strafraumeck.

In der zweiten Halbzeit erzielte Anna die weiteren Tore zum 8:0 (48. 51. 66. 85. Minute) im Alleingang. Vier weitere Male verhinderte der Pfosten eine noch höheres Ergebnis. Somit erzielte Anna beim Kantersieg in Neckartailfingen allein sechs Treffer. Ganz nebenbei lieferte sie mit den vier Toren in der zweiten Hälfte auch noch einen lupenreinen Hattrick ab. Neben der 6-fachen Torschützin fielen noch Pauli durch gute Torvorlagen und Stefanie durch ein sehr hohes Laufpensum in einer motivierten Mannschaft auf. Noch zu erwähnen: alle Mannschaftsteile waren an den Treffern beteiligt.


Für die SGM Wendlingen-Ötlingen Spielten: Sandra – Sandy, Louisa, Selina, Lisa (46. Alina) – Valerie, Jana, Saskia, Pauli (1 Tor) - Stefanie (1), Anna (6)



14.04.2013: SGM Wendlingen-Ötlingen - TSV Weileim Abgesagt

Das Rückrundenspiel gegen den TSV Weilheim II wurde vom Bezirksstaffelleiter abgesagt. Gründe für die Absage des TSV Weilheim sind uns leider nicht bekannt.



10.04.2013: TSG Salach - SGM Wendlingen – Ötlingen 0:8 (0:4)

Damen wieder in Siegerlaune

 

Bei schönstem Frühlingswetter traten unsere Damen zum Nachholspiel am Mittwochabend bei der TSG Salach an. Unser Team konnte von Beginn an das Spielgeschehen bestimmen. Das 1:0 erzielte Louisa mit einem sehenswerten Kopfballtor bereits in der 2. Minute. Pauli erhöhte in der 4. Minute auf 2:0. Die Salacher erarbeiteten sich wenige Spielanteile und verlegten sich auf die Defensivarbeit. Folgerichtig hatte unsere Elf eine Vielzahl an Chancen. Alina mit dem 3:0 und Alin mit dem 4:0 sorgten noch vor der Pause für klare Verhältnisse. In der zweiten Halbzeit benötigten unsere SGM Damen einigen Anlauf um wieder gefährlich in Richtung TSG Tor zu kommen. Ein Flachschuss von Alina bedeutete das 5:0 (60.). Ein Doppelschlag durch Anna (72.) und erneut Alina (74.) schraubten das Ergebnis auf 7:0. In der 87. Minute konnte Stefanie per Elfmetertor den 8:0 Endstand erzielen.

Hervorzuheben ist die kämpferische Leistung und das überaus faire Spiel der TSG Salach. 

                                                    

Für die SGM Wendlingen – Ötlingen spielten: Sandra – Isabel (57. Susanne), Selina, Annika V.,– Louisa (1 Tor), Jana, Alin (1), Anna (1), Pauli (1) - Stefanie (1), Alina (3), Lisa

07.04.2013: SGM Jebenhausen/Bezgenriet - SGM Wendlingen-Ötlingen 3:2 (3:1)

Damen werden im Spitzenspiel nach toller Aufholjagd nicht belohnt

 

Unsere Damen verlieren im Spitzenspiel der Bezirksliga gegen die SGM Jebenhausen /Bezgenriet mit 2:3 und damit auch das Rennen um die Meisterschaft. Vom Start weg wurde ohne großes Abtasten agiert. Schnelles Spiel in die Spitze überraschte beide Abwehrreihen ein ums andere Mal. In der 5. Minute konnte Alin einen Tempogegenstoß der Gäste nur auf Kosten eines Strafstoßes stoppen. Den verhängten Elfmeter verwandelte die Bezgenrieter zur 1:0 Führung. Dieser schnelle Rückstand brachte unser Team total aus dem Konzept. Jebenhausen nutzte diese Phase. Mit einer Glanztat lenkte Alin einen Weitschuss an die Latte (10.). Nur zwei Minuten später trafen die Gastgeber den Pfosten. Mit dem nächsten Versuch erhöhte Jebenhausen per Freistoß auf 2:0 (15.). Unsere SGM erwachte langsam wieder und hatte durchaus Möglichkeiten. Alina und Louisa hatten den Anschlusstreffer auf dem Fuß, scheiterten aber knapp. Nach einem weiteren Freistoßtreffer der Heimmannschaft zum 3:0 (40.) schien die Partie schon vor dem Pausenpfiff entschieden. Doch unsere Damen gaben sich keineswegs geschlagen. Der Anschlusstreffer zum 3:1 (41.) durch Anna, nach Vorarbeit Stefanie, weckte noch einmal Hoffnungen. Mit Beginn der zweiten Hälfte entwickelte sich ein sehenswertes Spiel für die zahlreichen Zuschauer. Die Abwehrreihen beider Teams hatten Schwerstarbeit zu leisten. Unsere Damen erlangten mehr Ballbesitz aber die Gastgeber verteidigten gekonnt. Nach 75. Minuten konnte Annika im Zusammenspiel mit Louisa den verdienten Treffer zum 3:2 erzielen. Jetzt warf unsere Mannschaft noch einmal alles nach vorn. Aber der Ausgleich wollte nicht gelingen.

Trotz der Niederlage hat sich unser Damenteam als spielstarke Einheit präsentiert.


Für die SGM Wendlingen-Ötlingen spielten: Alin – Isabel, Saskia, Selina, Valerie – Jana, Louisa, Stefanie, Anna (60. Pauli) – Alina, Annika, Sandra, Yvi



24.03.2013: SGM Wendlingen-Ötlingen - SGM Schlierbach-Baltmannsweiler 4:1 (1:1)

Unsere SGM Damen brauchten ca. 15 Minuten um ins Spiel gegen den Tabellenletzten TSV Schlierbach-Baltmannsweiler zu kommen. Sie spielten zwar druckvoll, vergaben aber beste Torchancen reihenweise: in der 9. Minute schoss Annika knapp am Tor vorbei und auch Louisa traf in der 15. Minute nur die Latte. Wie aus dem Nichts kam da die Schlierbacher 1:0 (18.) Führung. Aber unsere Damen schüttelten sich kurz und knüpften wieder an die gute Anfangsphase an. Unser Team erspielte sich Chancen im halben Dutzend durch Anna, Stefanie und Yvi. Aber erst ein Alleingang von Anna brachte die Wende im Spiel. In der 26. Minute wurde Anna im Strafraum unsanft von den Füssen geholt. Stefanie verwandelte sicher ins rechte obere Eck zum 1:1 Ausgleich. Bis zur Halbzeit hätten unsere Damen das Spiel schon klar für sich entscheiden müssen, aber auch die Gästetorfrau hielt ihre Mannschaft mehrmals mit Paraden auf der Linie im Spiel. Nach der Pause spielte sich das Geschehen in der Gästehälfte ab. Der nächste Treffer schien nur eine Frage der Zeit. Annika erzielte nach einem Abpraller in der 50. Minute das 2:1 und Anna sorgte schließlich in der 67. Minute für klare Verhältnisse, als sie einen Pass von Annika direkt zum 3:1 verwandelte. Es folgten viele Schüsse aufs Gästetor und ein Spiel, das die SGM kontrollierte. Aber auch die Schlierbacher erspielten sich Möglichkeiten, brachten unsere Abwehr jedoch nicht in Bedrängnis. In der 80. Minute sorgte erneut Stefanie mit einem Flachschuss aus dem 16m Raum für den 4:1 Endstand.


Für die SGM Wendlingen - Ötlingen spielten: Sandra – Sandy, Selina, Isabel – Louisa, Jana, Lisa S. (50. Susanne), Anna (1 Tor)- Annika (1), Stefanie (2), Yvi



17.03.2013: TB Ruit 2 - SGM Wendlingen-Ötlingen 0:11 (0:5)

Bei leichtem Regen zum Rückrundenauftakt beim TB Ruit 2 kamen die SGM Damen sofort gut ins Spiel. Schon in der ersten Minute hämmerte Anna den Ball unter die Latte und legte mit dem 1:0 den Grundstein für eine sehr torreiche Begegnung. In der 3. Minute lief Valerie auf ihrer Seite nach einem tollen Pass allein auf den Torwart zu und vollendete zum 2:0 ins lange Eck. Mit gutem Kombinationsspiel erarbeiteten sich unsere Damen eine große Anzahl an Chancen. Eine davon nutze Annika in der 27. Minute. Sie setzte sich im Strafraum durch und erzielte das 3:0. Kurz vor der Pause fielen dann innerhalb von drei Minuten zwei weitere Tore: Valerie traf aus 20 Metern zum 4:0 und legte danach für Alina auf, die den Ball zum 5:0 unter die Latte knallte. Auch nach der Pause dominierte das SGM-Team: in der 47. Minute hätte Alinas Schuss das Tor knapp verfehlt aber Stefanie stand goldrichtig am langen Pfosten und lochte zum 6:0 ein. Eine Minute später setzte sich Anna im Strafraum durch und erzielte das 7:0. Noch einmal Alina in der 58. und Pauli in der 59. Minute konnten das Ergebnis auf 9:0 schrauben. Den Schlusspunkt setzte Alina in der 83. Minute als sie einen langen Ball aus der Abwehr im gegnerischen Strafraum erlief und gefühlvoll über den Torwart lupfte.

 

SGM Wendlingen-Ötlingen: Susanne – Sandy, Selina (Yvi), Isabel – Louisa, Jana (Pauli 1Tor), Valerie (2), Anna (2)- Annika (1), Stefanie (1), Alina (3)



02.03.2013 Damen bestehen im Testspiel gegen TB Neckarhausen 2

Der Tabellenführer der Regionenliga TB Neckarhausen 2 war am Samstag der nächste Testspielgegner unserer Damenmannschaft. Den Zuschauern boten sich zwei unterschiedliche Halbzeiten. Wurde in den ersten 45 Minuten von beiden Teams noch Fußball gespielt, so gestaltet sich die zweite Hälfte zu einem Festival der Fehlpässe und Ballverluste auf beiden Seiten. Für den Farbtupfer auf SGM Seite sorgte nach 19. Minuten Louisa die nach Doppelpass mit Jana die Gästetorfrau zur 1:0 Führung überwinden konnte. Gleich die erste Einladung durch SGM Ballverlust in Hälfte zwei nahmen die Gäste dankbar an und glichen zum1:1 (48.) aus. Beim Blick auf die Tabelle gilt es zwei Wochen vor Rundenstart im Training noch einmal Gas zu geben.


Für die SGM Wendlingen/Ötlingen spielten: Sandra – Isabel, Valerie, Saskia, Sandy, Jana – Sabrina, Selina, Stefanie, Anna – Annika, Pauli, Louisa



18.11.2012: SGM Wendlingen-Ötlingen - VfB Neuffen 6:0 (3:0)

Damen mit klarem Sieg gegen VfB Neuffen

 

Am Sonntag standen sich zum ersten Mal die Damenteams unserer SGM und des VfB Neuffen gegenüber. Die Konstellation, die SGM als Tabellendritter und der VfB als Vierter, versprach eine interessante Partie. Unsere Damen begannen wie die Feuerwehr. Stefanie tanzte die Neuffener Torfrau aus und hatte keine Mühe mehr zum 1:0 (2.) ein zuschieben. Die SGM nutzte die Lücken auf der linken Außenbahn der Gäste und hatte durch Alin, Anna und Stefanie einige starke Szenen. Aber das Tor zum 2:0 (18.) erzielte Louisa mit einem 22m Schuss aus dem Mittelfeld. Unsere Damen beherrschten das Spiel und schnürten die Neuffener in ihrer Hälfte regelrecht ein. Das 3:0 (25.) durch Alin war die logische Folge dieser Überlegenheit. Auch in der 2.Halbzeit gab die SGM den Ton an. Jedoch ließen sie die gut herausgespielten Möglichkeiten reihenweise aus. Die Gäste vom Hohenneuffen kamen erst nach einer Stunde mit einem Konter das erste Mal gefährlich vor das SGM Tor. Doch Sandra war, trotz wenig Beschäftigung , aufmerksam. Mitte der zweiten Hälfte wurde dann auch die rechte Seite mehr ins Spiel einbezogen. Annika S. und Selina tauchten einige Male gefährlich im Neuffener Strafraum auf. Eine viertel Stunde vor Spielende kam Susanne nach ihrer Einwechslung zu ersten Torerfolgen im Damenteam. Beim 4:0 (74.) und 5:0 (84.) stand sie genau dort wo ein Stürmer stehen muss um zu treffen. Das Endresultat von 6:0 (87.) konnte Stefanie mit einem Abstauber nach Selina‘s abgewehrten Schuss erzielen.

Bemerkenswert: die Torhüterinnen der B-Juniorinnen empfehlen sich mit starken Leistungen als Feldspieler. Alin hat neben ihrem Treffer auch noch drei weitere Tore aufgelegt und Susanne hat mit zwei Treffern nachhaltig auf sich aufmerksam gemacht.


SGM Wendlingen-Ötlingen: Sandra - Isabel, Sandy, Selina – Valerie, Luisa, Annika, Stefanie, Alin – Yvonne (55. Pauli), Anna (74. Susanne)



11.11.2012: VfB Reichenbach - SGM Wendlingen-Ötlingen 1:4 (1:1)

Frauenteam überzeugt und siegt beim Spitzenreiter

 

Unsere Damen können's doch noch! In einem guten Spiel zweier Teams auf Augenhöhe behielt unsere SGM am Ende klar die Oberhand und gewinnen beim VfB Reichenbach mit 1:4 (1:1). Bei strömenden Regen entwickelte sich ein rasantes Gefecht der Mittelfeldreihen. Gute Möglichkeiten für beide Mannschaften die jedoch nicht zum Erfolg führten. Für die SGM-Damen hatte Annika S. mit einem Pfostenschuss die erste große Torchance. Praktisch im Gegenzug fiel nach einer Unachtsamkeit unseres Teams das 1:0 (36.) für den VfB. Aber unsere Damen steckten den Rückschlag gut weg. In dieser Phase ging spürbar ein Ruck durch unsere Mannschaft. Die SGM konnte den Druck auf das Reichenbacher Tor erhöhen und den 1:1 (39.) Ausgleich noch vor dem Pausenpfiff durch Anna erzielen. In Hälfte zwei erspielte sich die SGM Elf mit fortdauernder Spielzeit immer mehr Anteile. Hatten unsere Damen noch Pech als Annas Treffer (62.) vom Schiedsrichter nicht anerkannt wurde, so konnte Alina den Führungstreffer zum 1:2 (70.) erzielen. Jetzt erlangte das SGM Team immer mehr die Oberhand. Lisa S. stellte wieder einmal mehr ihre Torgefährlichkeit unter Beweis und erzielte mit dem 1:3 (82.) die Vorentscheidung. Der VfB hatte nichts mehr entgegen zu setzen und unsere Damen kamen durch Alina sogar noch zum 1:4 (90.) Endstand.


SGM Wendlingen-Ötlingen: Sandra – Isabel, Saskia, Sandy, Valerie – Stefanie (65. Alina), Selina (70. Lisa S.), Louisa, Pauli - Anna (80. Nika), Annika S., (Yvi)



01.11.2012: SGM Wendlingen-Ötlingen - TSV Weilheim II 3:4 (0:4)

SGM Damen unterliegen dem TSV Weilheim im Pokal

 

Das Pokalspiel der Bezirksligarivalen SGM Wendlingen-Ötlingen und dem TSV Weilheim 2 endete nach rasantem Spiel beider Teams 3:4 (0:4). Sarah Reichel (18., 40., 44.) und Besarta Leci (41.) aus Weilheims Landesligateam erzielten vor der Pause mit ihren Treffern einen komfortablen 0:4 Vorsprung. Nach Wiederanpfiff übernahm unser Team die Initiative und startete mit dem Tor zum 1:4 (.46.) durch Valerie eine fast aussichtslose Aufholjagd. Alina (68.) und Annika V. (70. /FE) konnten für das SGM Team zwar noch auf 3:4 verkürzen, jedoch zum Ausgleichstreffer sollte es nicht mehr kommen. Vor zwei Wochen trennten sich beide Mannschaften im Punktspielbetrieb mit dem gleichen Resultat nur hatte da die SGM das bessere Ende für sich. Die Verantwortlichen des TSV Weilheim wollten vielleicht aus diesem Grund nichts dem Zufall überlassen und brachten ein gutes halbes Dutzend Landesliga-Spielerinnen mit in die Wendlinger Sportanlagen.

 

SGM Wendlingen-Ötlingen: Sandra - Isabel, Valerie, Sandy – Saskia, Annika V., Pauli, Lisa (65. Maike), Louisa – Alina, Yvi (50. Alin)    



28.10.2012: SGM Wendlingen-Ötlingen - FV09 Nürtingen II 0:1 (0:1)

Rückschlag im Meisterschaftsrennen

 

Nur eine engagierte Halbzeit reichte für unser Damenteam nicht die unnötige Niederlage gegen den FV 09 Nürtingen zu verhindern. Verunsicherung in allen Mannschaftsteilen führte zu keinem geordneten Spielaufbau und raubte unserem Spiel die Stärke. Den besseren Start in einem mäßigen Spiel hatten die Gäste. In der 14. Minute rettete Sandy noch kurz vor der Torlinie für die schon geschlagene SGM-Torhüterin Sandra. Drei Minuten später konnte Nürtingen einen unserer vielen Ballverluste zur 0:1 (17.) Führung nutzen. Die SGM schaffte es in der ersten Halbzeit nicht die gut eingestellte FV09-Abwehr entscheidend in Gefahr zu bringen. Zwei Chancen von Anna und Isabel blieben ungenutzt. In der 31. Minute war der Jubel der SGM Damen und Fans groß als Yvi sich in der Spitze gekonnt durchsetzte und das Ausgleichstor erzielt. Doch der ansonsten aufmerksame Referee hatte eine Abseitsposition von Yvi gesehen und erkannte den Treffer leider nicht an.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit war der Wille der SGM das Spiel zu drehen spürbar, jedoch wurden gute Chancen vergeben oder durch die stark haltende Gästetorhüterin vereitelt. Nürtingen hatte in der 75. Minute noch eine Konterchance. Im Gegenzug scheiterte Stefanie mit einem Direktschuss. Eine weitere gute Chance konnte Anna nicht nutzen, als sie in der 83. Minute frei vor dem Tor aus 5 Metern nicht traf. So blieb es bei einer unnötigen Niederlage, die unser Team praktisch aus dem Meisterschaftsrennen wirft.

 

SGM Wendlingen/Ötlingen: Sandra – Sandy, Saskia, Valerie – Selina ( 30. Isabel), Louisa, Anna, Pauli (46. Jana), Stefanie – Yvi (68. Maike), Annika S.



14.10.2012: SGM Wendlingen-Ötlingen - TSV Neckartailfingen 10:0 (5:0)

In Anbetracht der Tabellensituation sollte die Aufgabe gegen den Tabellenletzten vom TSV Neckartailfingen für unsere Damen als Zweiter durchaus lösbar sein. Unser Team fackelte auch nicht lange und ließ den Gästen nur in der Anfangsphase einige Szenen. Yvi eröffnete den Torreigen in der 9. Minute, als sie einen abgeprallten Ball zum 1:0 abstauben konnte. Anna erhöhte per Weitschuss nur 120 Sekunden später auf 2:0. Das SGM-Team setzte weiter auf Offensive und enteilte den Gästen vor der Pause durch zwei Treffer von Annika (21., 38.) und Yvi‘s zweites Tor (43.) mit 5:0. Nach Wiederanpfiff herrschten unveränderte Verhältnisse. Die SGM war mit wenig Aufwand den Gästen vom Neckar überlegen. Das 6:0 (51.) erzielte Louisa durch einen Freistoß. Der TSVN ergab sich völlig seinem Schicksal. Weitere Treffer unserer Elf erzielten Anna zum 7:0 (67.) noch einmal Louisa mit einem Weitschuss das 8:0 (77.). Nur einen Wimpernschlag später traf Alina unhaltbar unter die Latte zum 9:0 (78.). Den letzten Torjubel im Spiel löste Annika mit ihrem dritten Treffer zum 10:0 (84.) aus. Trotz des deutlichen Erfolges ließ unser Team über längere Phasen Spielwitz und gefälliges Zusammenspiel vermissen.

 

SGM Wendlingen-Ötlingen: Sandra - Isabel, Jana (50.Alin), Selina, Louisa – Maike (46. Valerie), Annika, Yvonne (46. Alina), Stefanie – Alina, Anna

07.10.2012: TSV Weilheim 2 - SGM Wendlingen/Ötlingen 3:4 (0:1)

Nach der Schlappe am vergangenen Wochenende gegen die SGM aus Jebenhausen hatten sich unsere Damen gegen das Team vom TSV Weilheim 2 viel vorgenommen. Doch zu Spielbeginn setzten die Weilheimer unsere Elf gehörig unter Druck. Bereits in der 13. Minute rettete die Latte für unsere gut haltende Alin. Im weiteren Verlauf behielt Weilheim die Oberhand, machte aber zu wenig aus seinen Chancen. Dennoch fiel überraschend die Führung für die SGM. Nach einer schönen Kombination über die rechte Seite von Anna und Annika V. schloss Stefanie zum 0:1 (27.) ab. Aber der TSV ließ nicht locker. In der 29. Minute konnte Alin einen Freistoß aus 35. Metern noch an die Latte lenken. Nach der Pause hatten unsere Damen mehr vom Spiel, doch Weilheim glich mit einem Weitschuss unter die Querlatte zum 1:1 (53.) aus. Die Antwort der SGM folgte mit einem Doppelschlag auf dem Fuße. In der 66. Minute war es Louisa die die TSV Torhüterin mit tollem Schuss prüfte. Pauli stand goldrichtig und staubte zum 1:2 ab. Nach dem folgenden Anstoß der Weilheimer fiel gar das 1:3 (67.) durch Stefanie, die einen verunglückten Rückpass der Weilheimer erlaufen konnte. Doch Weilheim fing sich wieder und nutzt nun ihrerseits Unsicherheiten in der SGM Abwehr zum 2:3 (80.) und einen 20 Meter Schuss zum 3:3 (83.). Kurz vor Spielende war es Annika V., beim ersten Einsatz im Damenteam, die den glücklichen Siegtreffer zum 3:4 (88.) aus Nahdistanz erzielte. Als in allem ein glücklicher Sieg im Spiel zweier guter Mannschaften.

 

SGM Wendlingen/Ötlingen: Alin – Lisa S., Isabel, Saskia, Maike – Lina (80. Sandy), Annika V., Luisa, Anna, Stefanie – Yvi (45. Pauli)

 



30.09.2012: SGM Wendlingen-Ötlingen - SGM Jebenhausen/Bezgenriet 0:4 (0:2

Bei herrlichem Spätsommerwetter traf unser Damenteam auf den Titelaspiranten, die SGM Jebenhausen/Bezgenriet. Beide Mannschaften waren im bisherigen Saisonverlauf ungeschlagen und ohne Gegentor. Von Beginn an setzten die Gäste unsere Elf gehörig unter Druck. Aus einem starken Mittelfeld heraus erspielten sich die Jebenhausener gute Möglichkeiten. Doch nach einigen Minuten konnten sich unsere Damen etwas befreien. Von rechts Flanke Anna – Stefanies Schuss (7.) knapp vorbei. Gleich danach flankt Stefanie – Alina (8.) verfehlt knapp. Aber die Gäste gingen konzentrierter zu Werke und erspielten sich immer mehr Feldvorteile. In der 12. Minute überlistete die Gästespielerin mit der Nr. 17 unsere komplette Hintermannschaft mit einem Weitschuss und brachte ihr Team mit 0:1 in Front. Dieselbe Spielerin konnte unbedrängt eine weitere Chance zum 0:2 (20.) nutzen. Die Gäste klar besser, machten es unserer Mannschaft schwer ihr Spiel zu entfalten. Eine der wenigen Möglichkeiten für unsere Elf wurde durch einen Steilpass von Alina (25.) auf Stefanie eingeleitet, die aber an der gut reagierenden Gästetorfrau scheiterte. Nach der Pause das gleiche Bild. Die Gäste, klar dominierend, wir bemüht aber nicht gefährlich genug um die Jebenhausener in Bedrängnis zu bringen. Nach 70 Minuten kam mit dem Tor zum 0:3 der endgültige k.o. für unsere Damen. Den 0:4 (83.) Endstand für die SGM Jebenhausen/Bezgenriet war verdient und geht auch in dieser Höhe in Ordnung.

 

SGM Wendlingen-Ötlingen: Sandra – Isabel, Selina, Saskia, Jana – Maike (62. Lina), Luisa (80.Yvi), Annika (70. Pauli), Stefanie – Alina

23.09.2012: SGM Schlierbach/Baltmannsweiler - SGM Wendlingen-Ötlingen 0:3 (0:2)

Drei Tore, drei Punkte – man könnte zufrieden sein. Aber angesicht der hochgesteckten Saisonziele müssen die nächsten Spiele erheblich konzentrierter angegangen werden!

Unsere Damen hatten das Spiel zwar jederzeit im Griff, aber auch aus dem Grund, dass die Gastgeber eher ungefährlich agierten. Einige Male blitzte unser spielerisches Können auf und es ergaben sich klare Torchancen. Ein 20-Meter Schuss von Luisa brachte unsere SGM mit 1:0 (16.) in Front. Die Gastgeber versuchten unser Angriffsspiel mit teilweise hartem Einsteigen zu unterbinden. Dennoch gelang unseren Damen vor der Pause noch ein guter Spielzug, den Annika mit dem 2:0 (24.) abschließen konnte. Nach der Pause gibt es nicht viel Nennenswertes zu berichten. Das Spiel plätscherte vor sich hin, ehe Anna mit dem Tor zum 3:0 (87.) den Endstand herstellte.


SGM Wendlingen-Ötlingen: Sandra (50. Susanne) - Saskia, Jana, Selina, Luisa – Maike (67. Isabel), Annika, Yvonne, Pauli, Stefanie - Anna          



16.09.2012: SGM Wendlingen schlägt den TB Ruit 2 mit 9:0 (2:0)

Der Saisonauftakt ist bei Kaiserwetter mehr als gelungen. Die Zweite vom TB Ruit wurde von unserem Team mit einem deutlichen 9:0 (2:0) nach Hause geschickt. In einer sehr einseitigen Partie konnten die Gäste nur in der Anfangsphase etwas entgegensetzen. Ab der 10. Minute übernahm die SGM-Elf das Kommando auf dem Platz.

Die Mannschaft baute das Spiel über die Aussenpositionen auf und konnte so immer wieder gefährlich im Ruiter Strafraum auftauchen. Trotz der Feldüberlegenheit und der zahlreichen guten Torchancen dauerte es bis zur 37. Minute ehe Anna nach Vorlage Isabel unsere Mannschaft mit 1:0 in Front brachte. Nur fünf Minuten später bediente Stefanie die mitgelaufene Luisa mustergültig. Luisa bedankte sich mit dem 2:0 (42.), was gleichzeitig der Pausenstand darstellte. Nach Wideranpfiff sahen die Zuschauer ein Spiel auf ein Tor. Sandra im SGM Tor kam nur zu Ballberührungen, wenn sie von der Abwehr in den Spielaufbau einbezogen wurde. Die Gästezogen sich jetzt weit in die eigene Hälfte zurück um dem SGM Ansturm entgegen zu stehen. In der 57. Minute konnte Anna aus Nahdistanz auf 3:0 erhöhen. Nur zehn Minuten später konnte Annika einen Abpraller nach Schuss Alina zum 4:0 (68.) nutzen. Unser Team kombinierte nach Belieben und erspielte sich Chancen fast im Minutentakt. Nun konnte Alina nach Pfostenschuss Annika den Ball zum 5:0 (69.) einschieben. 72. Minute – Pauli auf Alina 6:0.

76. Minute - Alina bedankt sich bei Pauli – 7:0. In der 80. Minute nutzte Selina per Fernschuss eine weitere Lücke in der Ruiter Hintermannschaft zum 8:0. Den verdienten 9:0 (81.) Endstand konnte Alina nach Ecke Stefanie erzielen.


SGM Wendlingen-Ötlingen: Sandra - Isabel, Jana, Selina, Luisa – Maike (46. Lina), Annika, Yvonne (46. Pauli), Stefanie – Alina, Anna